hinauswachsen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich wachse hinaus
du wächst hinaus
er, sie, es wächst hinaus
Präteritum ich wuchs hinaus
Konjunktiv II ich wüchse hinaus
Imperativ Singular wachs hinaus!
wachse hinaus!
Plural wachst hinaus!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
hinausgewachsen sein
Alle weiteren Formen: Flexion:hinauswachsen

Worttrennung:

hi·n·aus·wach·sen, Präteritum: wuchs hi·n·aus, Partizip II: hi·n·aus·ge·wach·sen

Aussprache:

IPA: [hɪˈnaʊ̯sˌvaksn̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] über etwas hinauswachsen, aus etwas hinauswachsen: länger/größer werden, sich wachsend entwickeln
[2] reflexiv, über sich selbst hinauswachsen: besser, mutiger werden als je zuvor, ungeahnte Leistung zeigen
[3] aus etwas hinauswachsen: etwas hinter sich lassen, was zu klein geworden ist oder zu einer anderen Lebensphase gehört

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb wachsen mit dem Adverb hinaus[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1–3] herauswachsen
[2] steigern, übertreffen
[3] überwinden

Gegenwörter:

[1] hineinwachsen

Beispiele:

[1] Die Tomatenpflanze ist aus dem Fenster hinausgewachsen.
[1] „Die Papayabäume, die bisher mehr schlecht als recht gediehen waren, wurden fortan gepflegt und gehegt und wuchsen schnell über Tuilas Kopf hinaus.“[2]
[2] Da bist du aber über dich selbst hinausgewachsen! Glückwunsch!
[3] Ich hatte gehofft, du wärest über solche Eifersüchteleien schon längst hinausgewachsen.

Charakteristische Wortkombinationen:

[3] aus den Kinderschuhen hinauswachsen

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „hinauswachsen
[1] canoonet „hinauswachsen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „hinauswachsen
[1, 2] The Free Dictionary „hinauswachsen
[1–3] Duden online „hinauswachsen

Quellen:

  1. canoonet „hinauswachsen
  2. Der Duft der grünen Papaya, Sarah Benedict. Abgerufen am 1. September 2019.