hinabkommen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich komme hinab
du kommst hinab
er, sie, es kommt hinab
Präteritum ich kam hinab
Konjunktiv II ich käme hinab
Imperativ Singular komm hinab!
komme hinab!
Plural kommt hinab!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
hinabgekommen sein
Alle weiteren Formen: Flexion:hinabkommen

Worttrennung:

hi·n·ab·kom·men, Präteritum: kam hi·n·ab, Partizip II: hi·n·ab·ge·kom·men

Aussprache:

IPA: [hɪˈnapˌkɔmən]
Hörbeispiele:   hinabkommen (Info)
Reime: -apkɔmən

Bedeutungen:

[1] intransitiv: (von hier oben) nach (dort) unten kommen; an einen tiefer gelegenen Ort gelangen

Synonyme:

[1] hinunterkommen

Sinnverwandte Wörter:

[1] herabkommen

Gegenwörter:

[1] heraufkommen

Oberbegriffe:

[1] kommen

Beispiele:

[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Joachim Heinrich Campe: Wörterbuch der deutschen Sprache. Zweiter Theil. F bis K, Braunschweig 1808 (Internet Archive), „Hinabkarren, […] —kommen, […]“, Seite 703.
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „hinabkommen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalhinabkommen
[1] Goethe-Wörterbuch „hinabkommen