herausschicken

herausschicken (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich schicke heraus
du schickst heraus
er, sie, es schickt heraus
Präteritum ich schickte heraus
Konjunktiv II ich schickte heraus
Imperativ Singular schick heraus!
schicke heraus!
Plural schickt heraus!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
herausgeschickt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:herausschicken

Nebenformen:

rausschicken

Worttrennung:

he·r·aus·schi·cken, Präteritum: schick·te he·r·aus, Partizip II: he·r·aus·ge·schickt

Aussprache:

IPA: [hɛˈʁaʊ̯sˌʃɪkn̩]
Hörbeispiele:
Reime: -aʊ̯sʃɪkn̩

Bedeutungen:

[1] jemanden anweisen, einen bestimmten Ort, Raum (dort drinnen) zu verlassen und an einen anderen Ort, in einen anderen Raum, ins Freie (hier draußen) zu kommen (in Richtung zum Sprecher her)
[2] dafür sorgen, dass etwas von einem bestimmten Ort, Raum (dort drinnen) an einen anderen Ort, in einen anderen Raum, ins Freie (hier draußen) befördert wird (in Richtung zum Sprecher her)

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb schicken mit dem Derivatem heraus-

Sinnverwandte Wörter:

[1, 2] herschicken, hinausschicken
[2] abschicken, absenden, verschicken, versenden

Gegenwörter:

[1, 2] hereinschicken, hineinschicken, hinschicken, reinschicken

Beispiele:

[1] Schick doch mal den Papa zu mir heraus, ich kriege den Rasensprenger einfach nicht in Gang!
[2] Ist das Päckchen schon herausgeschickt worden?

ÜbersetzungenBearbeiten

[(1, 2)] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „herausschicken
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „herausschicken
[1, 2] Duden online „herausschicken