höhen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich höhe
du höhst
er, sie, es höht
Präteritum ich höhte
Konjunktiv II ich höhte
Imperativ Singular höh!
höhe!
Plural höht!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gehöht haben
Alle weiteren Formen: Flexion:höhen

Worttrennung:

hö·hen, Präteritum: höh·te, Partizip II: ge·höht

Aussprache:

IPA: [ˈhøːən]
Hörbeispiele:   höhen (Info)
Reime: -øːən

Bedeutungen:

[1] Malerei: mit der Farbe Weiß, dem Aufsetzen von Lichtern, bestimmte Stellen hervorheben
[2] veraltet: hoch machen

Herkunft:

vom Adjektiv hoch

Sinnverwandte Wörter:

[1] betonen, hervorheben
[2] anheben, aufwerten

Gegenwörter:

[1] vertiefen
[2] abtragen, mindern, senken

Unterbegriffe:

[1] aufhöhen
[2] erhöhen

Beispiele:

[1] Auf dem Gemälde wurden die Gewänder der Heiligen Drei Könige mit Gold gehöht.
[2] Zum Jahreswechsel höhte das Verkehrsunternehmen die Tarife.
[2] Er sollte sich nicht selbst höhen und rühmen.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] weiß gehöht

Wortbildungen:

Höhung

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „höhen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „höhen
[1] Duden online „höhen
[1, 2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „höhen
[1] Goethe-Wörterbuch „höhen

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: höhne