gekippt (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
gekippt
Alle weiteren Formen: Flexion:gekippt
 
[1] kleine und große gekippte Fenster

Worttrennung:

ge·kippt, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ɡəˈkɪpt]
Hörbeispiele:   gekippt (Info)
Reime: -ɪpt

Bedeutungen:

[1] in eine schräge Stellung gebracht oder gelangt

Herkunft:

Derivation (Ableitung) des Verbs kippen durch Konversion

Sinnverwandte Wörter:

[1] abgekippt, aufgeklappt, geneigt, schief, schräg, schräggestellt; Druckwesen (Schrift): kursiv

Gegenwörter:

[1] aufrecht, gerade, lotrecht

Unterbegriffe:

[1] angekippt, aufgekippt, dauergekippt, umgekippt

Beispiele:

[1] Durch das gekippte Fenster strömte kalte Luft in das Zimmer.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] attributive Verwendung: gekippte Fenster, Terrassentüren

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „gekippt

Partizip IIBearbeiten

Worttrennung:

ge·kippt

Aussprache:

IPA: [ɡəˈkɪpt]
Hörbeispiele:   gekippt (Info)
Reime: -ɪpt

Grammatische Merkmale:

  • Partizip Perfekt des Verbs kippen
gekippt ist eine flektierte Form von kippen.
Die gesamte Konjugation findest du auf der Seite Flexion:kippen.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag kippen.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: gedippt, genippt, gerippt, getippt, gewippt, gezippt