entzündlich (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
entzündlich entzündlicher am entzündlichsten
Alle weiteren Formen: Flexion:entzündlich

Worttrennung:

ent·zünd·lich, Komparativ: ent·zünd·li·cher, Superlativ: am ent·zünd·lichs·ten

Aussprache:

IPA: [ɛntˈt͡sʏntlɪç]
Hörbeispiele:   entzündlich (Info)

Bedeutungen:

[1] Medizin: so, dass es mit einer Entzündung als Körperreaktion abläuft
[2] so, dass es sich leicht entzünden kann, im Sinne von brennen, aber auch übertragen: schnell zu erregen

Herkunft:

Ableitung von entzünden mit dem Suffix -lich

Sinnverwandte Wörter:

[1] inflammatorisch, phlogistisch
[2] brennbar, entflammbar, entzündbar, feuergefährlich, inflammabel

Unterbegriffe:

[2] leichtentzündlich

Beispiele:

[1] Sie leidet an entzündlichem Rheumatismus.
[2] Helium ist leicht entzündlich.
[2] „Sie haderte noch immer damit, dass bei ihr offenbar nur Gustavs melancholisches, rasch entzündliches Naturell durchgeschlagen hatte.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] entzündliche Erkrankung, entzündlicher Rheumatismus
[2] leicht/schwer entzündlich

Wortbildungen:

Entzündlichkeit

ÜbersetzungenBearbeiten

[2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „entzündlich
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „entzündlich
[1, 2] The Free Dictionary „entzündlich
[1, 2] Duden online „entzündlich
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „entzündlich

Quellen: