Hauptmenü öffnen

durchmischen (Deutsch)Bearbeiten

Verb, trennbarBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich mische durch
du mischst durch
mischt durch
er, sie, es mischt durch
Präteritum ich mischte durch
Konjunktiv II ich mischte durch
Imperativ Singular misch durch!
mische durch!
Plural mischt durch!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
durchgemischt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:durchmischen

Anmerkung zur Konjugation:

Die konjugierte Form „du mischt durch“ ist in Österreich zulässig, da gemäß dem Österreichischen Wörterbuch bei Verben mit dem Stammauslaut …sch „auch die Endung -t (ohne vorangehendes s) korrekt“ ist (siehe auch Referenz Eintrag „durchmischen“, Seite 434).[1] Diese Ausdrucksweise wird jedoch auch im gesamten deutschen Sprachgebiet umgangssprachlich verwendet.

Worttrennung:

durch·mi·schen, Präteritum: misch·te durch, Partizip II: durch·ge·mischt

Aussprache:

IPA: [ˈdʊʁçˌmɪʃn̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] transitiv: gut, ausgiebig mischen/vermischen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb mischen mit dem Derivatem durch-

Sinnverwandte Wörter:

[1] durchmengen, vermengen, vermischen

Beispiele:

[1] Es dauert eine Zeit, die Zutaten ordentlich durchzumischen.
[1] Er mischte die Karten mal richtig durch.

Wortbildungen:

Konversionen: durchgemischt, Durchmischen, durchmischend

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „durchmischen
[*] canoonet „durchmischen
[1] wissen.de – Wörterbuch „durchmischen
[1] Duden online „durchmischen

Quellen:

  1. ÖBV im Auftrag des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur (Herausgeber): Österreichisches Wörterbuch. Auf der Grundlage des amtlichen Regelwerks. 41., aktualisierte Auflage. ÖBV, Wien 2009, ISBN 978-3-209-06875-0 (Bearbeitung: Otto Back et al.; Red.: Herbert Fussy, Ulrike Steiner)

Verb, untrennbarBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich durchmische
du durchmischst
durchmischt
er, sie, es durchmischt
Präteritum ich durchmischte
Konjunktiv II ich durchmischte
Imperativ Singular durchmisch!
durchmische!
Plural durchmischt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
durchmischt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:durchmischen

Anmerkung zur Konjugation:

Die konjugierte Form „du durchmischt“ ist in Österreich zulässig, da gemäß dem Österreichischen Wörterbuch bei Verben mit dem Stammauslaut …sch „auch die Endung -t (ohne vorangehendes s) korrekt“ ist (siehe auch Referenz Eintrag „durchmischen“, Seite 434).[1] Diese Ausdrucksweise wird jedoch auch im gesamten deutschen Sprachgebiet umgangssprachlich verwendet.

Worttrennung:

durch·mi·schen, Präteritum: durch·misch·te, Partizip II: durch·mischt

Aussprache:

IPA: [dʊʁçˈmɪʃn̩]
Hörbeispiele:
Reime: -ɪʃn̩

Bedeutungen:

[1] transitiv: etwas zu etwas hinzufügen und daraus ein Gemisch, eine Mischung herstellen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb mischen mit dem Derivatem durch-

Sinnverwandte Wörter:

[1] durchsetzen, untermengen, untermischen

Beispiele:

[1] Sie durchmischt ihren Naturjoghurt gern mit Nüssen und Honig.

Wortbildungen:

Konversionen: durchgemischt, Durchmischen, durchmischend
Substantive: Durchmischung

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „durchmischen
[*] canoonet „durchmischen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „durchmischen
[1] The Free Dictionary „durchmischen
[1] wissen.de – Wörterbuch „durchmischen
[1] Duden online „durchmischen

Quellen:

  1. ÖBV im Auftrag des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur (Herausgeber): Österreichisches Wörterbuch. Auf der Grundlage des amtlichen Regelwerks. 41., aktualisierte Auflage. ÖBV, Wien 2009, ISBN 978-3-209-06875-0 (Bearbeitung: Otto Back et al.; Red.: Herbert Fussy, Ulrike Steiner)