durchdenken (Deutsch)Bearbeiten

Verb, untrennbarBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich durchdenke
du durchdenkst
er, sie, es durchdenkt
Präteritum ich durchdachte
Konjunktiv II ich durchdächte
Imperativ Singular durchdenke!
Plural durchdenkt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
durchdacht haben
Alle weiteren Formen: Flexion:durchdenken

Worttrennung:

durch·den·ken, Präteritum: durch·dach·te, Partizip II: durch·dacht

Aussprache:

IPA: [dʊʁçˈdɛŋkn̩]
Hörbeispiele:   durchdenken (Info)
Reime: -ɛŋkn̩

Bedeutungen:

[1] ein Problem, einen Plan oder dergleichen in all seinen Aspekten erfassen

Herkunft:

Ableitung zu denken mit dem Präfix durch-

Sinnverwandte Wörter:

[1] bedenken, überdenken, überlegen

Gegenwörter:

[1] andenken, anreißen, erwähnen

Oberbegriffe:

[1] denken

Beispiele:

[1] Wir müssen unseren Plan noch einmal gründlich durchdenken.
[1] Können wir uns nicht auf eine gute, durchdachte Idee einigen?

Wortbildungen:

wohldurchdacht

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „durchdenken
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portaldurchdenken

Verb, trennbarBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich denke durch
du denkst durch
er, sie, es denkt durch
Präteritum ich dachte durch
Konjunktiv II ich dächte durch
Imperativ Singular denke durch!
Plural denkt durch!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
durchgedacht haben
Alle weiteren Formen: Flexion:durchdenken

Worttrennung:

durch·den·ken, Präteritum: dach·te durch, Partizip II: durch·ge·dacht

Aussprache:

IPA: [ˈdʊʁçˌdɛŋkn̩]
Hörbeispiele:   durchdenken (Info)

Bedeutungen:

[1] etwas gedanklich vom Anfang bis zum Ende durchgehen, etwas Schritt für Schritt bis zum Ende denken

Herkunft:

Ableitung zu denken mit dem Präfix durch-

Beispiele:

[1] Ich denke das alles noch einmal bis morgen durch.
[1] Es sieht so aus, als sei euer Vorhaben nicht so richtig durchgedacht worden.
[1] Phil, du denkst zuerst mal die Kalkulation durch, und dann sehen wir weiter.
[1] Denk das doch mal bitte bis zu seinem bitteren Ende durch!

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion, Annette Klosa u. a. (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2001, ISBN 3-411-05504-9, „durchdenken“, Seite 407