Hauptmenü öffnen

bemopsen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich bemopse
du bemopst
er, sie, es bemopst
Präteritum ich bemopste
Konjunktiv II ich bemopste
Imperativ Singular bemops!
bemopse!
Plural bemopst!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
bemopst haben
Alle weiteren Formen: Flexion:bemopsen

Worttrennung:

be·mop·sen, Präteritum: be·mops·te, Partizip II: be·mopst

Aussprache:

IPA: [bəˈmɔpsn̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich: jemandem (heimlich) etwas (von eher geringem Wert) wegnehmen

Herkunft:

Ableitung vom Verb mopsen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) be-[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] beklauen, berauben, bestehlen

Gegenwörter:

[1] jemanden mit etwas bedenken

Oberbegriffe:

[1] nehmen

Beispiele:

[1] „Das ist der Lehrling oder junge Buchhalter, der in ihrem Geschäft die Portokasse führt: ihn zu bemogeln oder in kleinen Beträgen zu bemopsen halten sie für erlaubte Kriegslist und sogar für Ehrensache.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] jemand bemopst jemanden

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „bemopsen
[*] canoonet „bemopsen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „bemopsen
[1] Duden online „bemopsen

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: bemoosten