belauben (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich belaube
du belaubst
er, sie, es belaubt
Präteritum ich belaubte
Konjunktiv II ich belaubte
Imperativ Singular belaub!
belaube!
Plural belaubt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
belaubt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:belauben

Anmerkung zur Flexion:

Dieses Verb wird im heutigen allgemeinen Sprachgebrauch nicht/nicht mehr in der 1. und 2. Person Singular oder Plural verwendet. Ausnahmen in Poesie und Werbung sind aber möglich. Siehe dazu auch unpersönliches Verb, Impersonale und defektives Verb, Defektivum, sowie das Verzeichnis Verben mit unvollständiger Flexion.

Worttrennung:

be·lau·ben, Präteritum: be·laub·te, Partizip II: be·laubt

Aussprache:

IPA: [bəˈlaʊ̯bn̩]
Hörbeispiele:   belauben (Info)
Reime: -aʊ̯bn̩

Bedeutungen:

[1] Botanik, oft reflexiv: Blätter (Laub) bekommen

Herkunft:

Ableitung vom Substantiv Laub mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) be-

Sinnverwandte Wörter:

[1] begrünen, grünen, sprießen

Gegenwörter:

[1] Blätter abwerfen, verlieren

Oberbegriffe:

[1] treiben

Beispiele:

[1] „Die Bäume belaubten sich früher als je; so zeitig hatte sich die Nachtigall noch niemals eingestellt; der Frühling kam schöner in das Land, als sich die ältesten Greise dessen erinnern konnten.“[1]
[1] Der Lenz belaubt das Wäldchen vor dem Tore.
[1] Hier handelt es sich um immergrüne, also permanent belaubte Wälder.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] ein Baum belaubt sich

Wortbildungen:

Belaubung

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „belauben
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „belauben
[*] The Free Dictionary „belauben
[1] Duden online „belauben

Quellen:

  1. Deutsches Lesebuch von Carl Oltrogge. Abgerufen am 23. Mai 2017.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: berauben, beurlauben, glauben