beerben (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich beerbe
du beerbst
er, sie, es beerbt
Präteritum ich beerbte
Konjunktiv II ich beerbte
Imperativ Singular beerb!
beerbe!
Plural beerbt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
beerbt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:beerben

Worttrennung:

be·er·ben, Präteritum: be·erb·te, Partizip II: be·erbt

Aussprache:

IPA: [bəˈʔɛʁbn̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] nach jemandes Tod dessen Nachlass/Hinterlassenschaft (Erbe) übernehmen
[2] übertragen: von einem Vorgänger ein Amt übernehmen

Herkunft:

Ableitung vom Verb erben mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) be-

Sinnverwandte Wörter:

[1] jemandes Erbe antreten, jemandes Erbe werden
[1] in die Fußstapfen von jemandem treten, jemandes Nachfolge antreten, jemandes Nachfolger werden

Gegenwörter:

[1] ein Erbe ausschlagen, vererben

Oberbegriffe:

[1] empfangen

Beispiele:

[1] „Die zweite verbreitete Herangehensweise an den Familienstreit ist, laut darüber zu spekulieren, welcher der Anwesenden aller Wahrscheinlichkeit nach die unverheiratete, alte, kränkelnde und überaus reiche Tante beerben wird.“[1]
[2] „Diese Rechnung ging freilich nicht auf, Hua Guofeng beerbte Mao als Vorsitzender.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] jemanden als … beerben

Wortbildungen:

Beerbung

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „beerben
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „beerben
[1] The Free Dictionary „beerben
[1, 2] Duden online „beerben

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Beeren, bewerben