ausreden (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich rede aus
du redest aus
er, sie, es redet aus
Präteritum ich redete aus
Konjunktiv II ich redete aus
Imperativ Singular red aus!
rede aus!
Plural redet aus!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
ausgeredet haben
Alle weiteren Formen: Flexion:ausreden

Worttrennung:

aus·re·den, Präteritum: re·de·te aus, Partizip II: aus·ge·re·det

Aussprache:

IPA: [ˈaʊ̯sˌʁeːdn̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] jemanden dazu veranlassen, dass er seine Meinung oder ein Vorhaben aufgibt
[2] zu Ende sprechen

Synonyme:

[1] abraten, etwas aus dem Kopf schlagen, jemanden von etwas abbringen

Gegenwörter:

[1] einreden
[2] unterbrechen

Oberbegriffe:

[1] beeinflussen
[2] reden

Beispiele:

[1] Dieses Projekt müssen wir ihnen ausreden.
[2] Er hat die schlechte Angewohnheit, seine Gesprächspartner nicht ausreden zu lassen.

Redewendungen:

[1] jemandem etwas ausreden
[2] jemanden ausreden lassen

Wortbildungen:

Ausrede

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „ausreden
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalausreden

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: ausgeben, Ausrede
Anagramme: rauendes, sauender