aufscheuchen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich scheuche auf
du scheuchst auf
er, sie, es scheucht auf
Präteritum ich scheuchte auf
Konjunktiv II ich scheuchte auf
Imperativ Singular scheuch auf!
Plural scheucht auf!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
aufgescheucht haben
Alle weiteren Formen: Flexion:aufscheuchen

Worttrennung:

auf·scheu·chen, Präteritum: scheuch·te auf, Partizip II: auf·ge·scheucht

Aussprache:

IPA: [ˈaʊ̯fˌʃɔɪ̯çn̩]
Hörbeispiele:   aufscheuchen (Info)

Bedeutungen:

[1] ein Tier aus einer Ruheposition oder einem Versteck zur Flucht zwingen, auch übertragen: jemanden aus der Ruhe bringen

Herkunft:

Kompositum, zusammengesetzt aus auf- und scheuchen

Beispiele:

[1] Der streunende Hund scheuchte die rastenden Gänse auf.
[1] „Die müde Basler Medienszene wurde mit einem Schlag aufgescheucht.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Wild aufscheuchen

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „aufscheuchen
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „aufscheuchen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalaufscheuchen
[1] The Free Dictionary „aufscheuchen
[1] Duden online „aufscheuchen
[1] wissen.de – Wörterbuch „aufscheuchen

Quellen: