absent (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
absent
Alle weiteren Formen: Flexion:absent

Worttrennung:

ab·sent, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [apˈzɛnt]
Hörbeispiele:   absent (Info)
Reime: -ɛnt

Bedeutungen:

[1] veraltet: körperlich nicht anwesend, nicht zugegen
[2] übertragen, veraltet: geistig nicht anwesend

Herkunft:

seit dem Anfang des 15. Jahrhunderts bezeugte Entlehnung aus dem lateinischen absens → la[1]

Synonyme:

[1] abwesend, fern, fehlend
[2] geistesabwesend, versonnen, zerstreut

Gegenwörter:

[1] anwesend, präsent, vorhanden

Beispiele:

[1] Sie können den Geschäftsführer heute nicht sprechen, der ist absent.
[2] Er ist in absente Betrachtungen versunken.

Wortbildungen:

[1] Absent

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Duden online „absent
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalabsent
[1] wissen.de – Wörterbuch „absent
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „absent“ auf wissen.de
[1] wissen.de – Lexikon „absent
[*] Wikipedia-Artikel „absent
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 98.
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Fremdwörterbuch. In: Der Duden in zwölf Bänden. 10., aktualisierte Auflage. Band 5, Dudenverlag, Mannheim/Zürich 2010, ISBN 978-3-411-04060-5, DNB 1007274220, Seite 40.
[1, 2] Hans Schulz, Otto Basler: Deutsches Fremdwörterbuch. 2. völlig neubearbeitete Auflage. 1. Band: a–Präfix – Antike, Walter de Gruyter, Berlin/New York 1995, ISBN 3-11-012622-2, DNB 945685645 (neubearbeitet im Institut für Deutsche Sprache unter der Leitung von Gerhard Strauß), Seite 28–30.
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 24. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2006, ISBN 978-3-411-70924-3

Quellen:

  1. Hans Schulz, Otto Basler: Deutsches Fremdwörterbuch. 2. völlig neubearbeitete Auflage. 1. Band: a–Präfix – Antike, Walter de Gruyter, Berlin/New York 1995, ISBN 3-11-012622-2, DNB 945685645 (neubearbeitet im Institut für Deutsche Sprache unter der Leitung von Gerhard Strauß), Seite 28–30.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: basten, Basten, staben

absent (Französisch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Singular Plural

Maskulinum absent absents

Femininum absente absentes

Worttrennung:

ab·sent

Aussprache:

IPA: [ab.sɑ̃]
Hörbeispiele:   absent (Info)

Bedeutungen:

[1] abwesend

Beispiele:

[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

l’absent

?

Worttrennung:

ab·sent

Aussprache:

IPA: [ap.sɑ̃]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Abwesenheit

Beispiele:

[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: absenden, Absenz, Agent