Wirkungskraft (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Wirkungskraft

die Wirkungskräfte

Genitiv der Wirkungskraft

der Wirkungskräfte

Dativ der Wirkungskraft

den Wirkungskräften

Akkusativ die Wirkungskraft

die Wirkungskräfte

Worttrennung:

Wir·kungs·kraft, Plural: Wir·kungs·kräf·te

Aussprache:

IPA: [ˈvɪʁkʊŋsˌkʁaft]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] die Wirkungen ausübende, Ergebnisse erzielende Kraft

Herkunft:

Determinativkompositum (Zusammensetzung) aus dem Substantiv Wirkung, dem Fugenelement -s und dem Substantiv Kraft

Synonyme:

[1] Wirkkraft

Sinnverwandte Wörter:

[1] Aura, Bedeutung, Dynamik, Effektivität, Einfluss, Energie, Potenz, Schlagkraft, Tragweite

Gegenwörter:

[1] Ineffektivität, Machtlosigkeit, Schwäche, Unwirksamkeit, Wirkungslosigkeit

Oberbegriffe:

[1] Kraft, Wirkung

Beispiele:

[1] Im Gegensatz zu den Äußerungen der Staatschefs, man habe die Wirkungskraft der Fonds erhöht, ist ein Großteil der Summe schon verplant, während sich die Gesamtsumme nicht verändert hat.[1]
[1] Die Wirkungskraft des bewussten Absentierens ist ein Klassiker der geheimen Verhaltenscodes des Sozialen.[2]
[1] Gelänge es nun, die Zahl und Wirkungskraft dieser Stammzellen in einem therapeutisch wirksamen Ausmaß zu erhöhen, könnte die Gefahr von Herzkreislauf-Leiden für Zuckerkranke vielleicht gesenkt werden.[3]
[1] Emily Haber, Staatssekretärin im deutschen Außenministerium, sagte, die bisherigen Sanktionen - unter anderem ein Verbot der Öleinfuhren - hätten bereits "eine erhebliche politische Wirkungskraft entfaltet".[4]
[1] Die Vernunft, das eigentliche Wesen des Menschen, stärkt sich somit im Leben nach dem richtigen Plan, der dann erfüllt wird, wenn der Mensch sich seiner Wirkungskraft bewusst wird und sich selbst in Gemeinschaft und durch andere verwirklicht.[5]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] geheimnisvolle, geringe, große, politische, schwindende, unterschiedliche Wirkungskraft

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Wirkungskraft
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Wirkungskraft
[1] canoonet „Wirkungskraft
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalWirkungskraft
[1] The Free Dictionary „Wirkungskraft
[1] Duden online „Wirkungskraft

Quellen:

  1. Megan Greene: Warum Spanien die Märkte nicht überzeugen wird. Schuldenkrise. In: Zeit Online. 17. April 2012, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 8. Mai 2012).
  2. "Lachen ist die beste Medizin". Sprichwörter im Praxistest. In: Zeit Online. Nummer 47/2011, 17. November 2011, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 8. Mai 2012).
  3. Claudia Richter: Stammzellen, die Blutgefäße "warten". In: DiePresse.com. 14. November 2005, ISSN 1563-5449 (URL, abgerufen am 8. Mai 2012).
  4. Assad lässt auf Demonstranten schießen. Kämpfe in Syrien. In: sueddeutsche.de. 27. Februar 2012, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 8. Mai 2012).
  5. Sigrid Eckold: Der Begriff der Freundschaft im VIII. Und IX. Buch der Nikomachischen Ethik unter dem Aspekt der "Gemeinschaft" als Grundwert der Aristotelischen Ethik. Wissenschaftlicher Aufsatz. GRIN Verlag, 2011, ISBN 9783656001157, Seite 9 (Zitiert nach Google Books, Google Books).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Bindungskraft, Wirkkraft, Wirkungsgrad, Wirkungskreis