Siehe auch:

Versand (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Versand

Genitiv des Versands
des Versandes

Dativ dem Versand

Akkusativ den Versand

Worttrennung:

Ver·sand, kein Plural

Aussprache:

IPA: [fɛɐ̯ˈzant]
Hörbeispiele:   Versand (Info)
Reime: -ant

Bedeutungen:

[1] der Transport von Gegenständen und Artikeln
[2] Abteilung in einem Betrieb, die sich um [1] kümmert
[3] Unternehmen, das auf den Versandhandel spezialisiert ist

Synonyme:

[1] Auslieferung, Belieferung, Expedition, Lieferung, Transport, Überstellung, Verfrachtung, Versendung, Zusendung, Zustellung

Unterbegriffe:

[1] Einzelversand, Gratisversand, Großversand

Beispiele:

[1] Bestimmungen zum Versand der Ware finden Sie im Anhang.
[1] Eine Rechnung des Freiburger Öko-Instituts geht so: Der Versand eines Paketes verursacht im Schnitt rund 500 Gramm CO₂, eine Einkaufstour mit dem Auto ein Vielfaches davon.[1]
[2] Im Versand ist heute um drei Uhr Schluss.
[3] Dieses Handy kann man im Versand bestellen.

Wortbildungen:

Versandapotheke, Versandbetrug, Versandbuchhandlung, Versandgebühren, Versandhandel, Versandhaus, Versandkosten, Versandrabatt, Versandtüte

ÜbersetzungenBearbeiten

[1–3] Wikipedia-Artikel „Versand
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Versand
[1–3] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalVersand

Quellen:

  1. Gunhild Lütge: Online-Versand: Verflixte Retouren. In: Zeit Online. Nummer 15/2014, 3. April 2014, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 3. Juni 2020).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: versanden, Verstand, Vorstand