Ururenkelin (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Ururenkelin

die Ururenkelinnen

Genitiv der Ururenkelin

der Ururenkelinnen

Dativ der Ururenkelin

den Ururenkelinnen

Akkusativ die Ururenkelin

die Ururenkelinnen

Worttrennung:

Ur·ur·en·ke·lin, Plural: Ur·ur·en·ke·lin·nen

Aussprache:

IPA: [ˈuːɐ̯ʔuːɐ̯ˌʔɛŋkəlɪn]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] weibliches Kind eines Urenkel oder einer Urenkelin, weibliche Nachfahrin der vierten Generation

Herkunft:

Ableitung (speziell Motion, Movierung) von Ururenkel mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -in

Männliche Wortformen:

[1] Ururenkel

Oberbegriffe:

[1] Nachkomme, Nachfahre

Unterbegriffe:

[1] Großenkelin, Kaiserenkelin, Lieblingsenkelin, Enkelin, Urenkelin, Urururenkelin

Beispiele:

[1] „Es dauerte sieben Jahre, ehe dem Antrag stattgegeben wurde, weil die Ururenkelin einer Schwester Chopins dagegen war.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Ururenkelin
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalUrurenkelin
[1] Duden online „Ururenkelin

Quellen:

  1. Steffen Möller: Viva Warszawa. Polen für Fortgeschrittene. Piper, München/Berlin 2015, Seite 196. ISBN 978-3-89029-459-9.