Urlaubstag (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Urlaubstag

die Urlaubstage

Genitiv des Urlaubstages
des Urlaubstags

der Urlaubstage

Dativ dem Urlaubstag
dem Urlaubstage

den Urlaubstagen

Akkusativ den Urlaubstag

die Urlaubstage

Worttrennung:

Ur·laubs·tag, Plural: Ur·laubs·ta·ge

Aussprache:

IPA: [ˈuːɐ̯laʊ̯psˌtaːk]
Hörbeispiele:   Urlaubstag (Info)

Bedeutungen:

[1] vom Arbeitgeber gewährter freier Tag
[2] Tag, an dem sich jemand im Urlaub befindet

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Urlaub und Tag mit dem Fugenelement -s

Sinnverwandte Wörter:

[1] Ferientag

Gegenwörter:

[1] Arbeitstag; Feiertag, Ruhetag; Krankheitstag

Oberbegriffe:

[1, 2] Tag

Beispiele:

[1] „Angehörige der US-Streitkräfte erhalten hingegen 30 Urlaubstage pro Jahr zuzüglich der gesetzlichen Feiertage.“[1]
[1] „Deswegen sparten die Sachalinbewohner ihre Urlaubstage an und sammelten Urlaubszeit, wie man anderswo Briefmarken sammelt.“[2]
[2] Am ersten Urlaubstag auf Rügen hat es leider stark geregnet.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Urlaub“ (Erläuterung im Fließtext)
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Urlaubstag
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalUrlaubstag
[2] Duden online „Urlaubstag
[1, 2] wissen.de – Wörterbuch „Urlaubstag

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Jahresurlaub
  2. Wladimir Kaminer: Meine kaukasische Schwiegermutter. Goldmann, Berlin 2012, ISBN 978-3-442-47366-3, Seite 18.