Stopfen (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Stopfen die Stopfen
Genitiv des Stopfens der Stopfen
Dativ dem Stopfen den Stopfen
Akkusativ den Stopfen die Stopfen

Worttrennung:

Stop·fen, Plural: Stop·fen

Aussprache:

IPA: [ˈʃtɔp͡fn̩]
Hörbeispiele:   Stopfen (Info)
Reime: -ɔp͡fn̩

Bedeutungen:

[1] kurzzeitiger oder dauerhafter Verschluss einer kleinen Öffnung

Synonyme:

[1] Korken, Pfropf, Pfropfen, Spund, Stöpsel, Verschluss, Zapfen

Unterbegriffe:

[1], Glasstopfen, Kunststoffstopfen, Lüftungsstopfen, Schliffstopfen

Beispiele:

[1] Der Stopfen verschließt kurzzeitig den Abfluss im Waschbecken und der Badewanne, oder dauerhaft die Füllöffnung von einem Weinfass.

Wortbildungen:

stopfen

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Schliffstopfen
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Stopfen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalStopfen
[1] The Free Dictionary „Stopfen
[1] Duden online „Stopfen

Quellen:


Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Pfosten, Topfens