Speisung (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Speisung

die Speisungen

Genitiv der Speisung

der Speisungen

Dativ der Speisung

den Speisungen

Akkusativ die Speisung

die Speisungen

Worttrennung:

Spei·sung, Plural: Spei·sun·gen

Aussprache:

IPA: [ˈʃpaɪ̯zʊŋ]
Hörbeispiele:   Speisung (Info)
Reime: -aɪ̯zʊŋ

Bedeutungen:

[1] Versorgung von (bedürftigen) Personen mit Nahrung
[2] Technik: Versorgung eines Systems mit den zum Betrieb erforderlichen Ressourcen

Herkunft:

vom Verb speisen mit dem Ableitungsmorphem -ung

Synonyme:

[2] Einspeisung

Unterbegriffe:

[1] Armenspeisung, Massenspeisung, Quäkerspeisung, Schulspeisung, Schwedenspeisung

Beispiele:

[1] „Wie bereits angedeutet, standen der Totenkult der christlichen Religion und die Speisung der Armen eng in Verknüpfung. Wie viele christliche Rituale findet auch die Armenspeisung ihren Ursprung im Heidentum, besonders im Zusammenhang mit den Totenmählern.“[1]
[2] „Um die Energielieferung nicht zu unterbrechen, ist entweder Kurzunterbrechung oder zumindest zweiseitige Speisung (vermaschtes Netz) anzuwenden.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Speisung
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Speisung
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Speisung
[1, 2] The Free Dictionary „Speisung
[1, 2] Duden online „Speisung

Quellen: