Speisesalz (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Speisesalz die Speisesalze
Genitiv des Speisesalzes der Speisesalze
Dativ dem Speisesalz
dem Speisesalze
den Speisesalzen
Akkusativ das Speisesalz die Speisesalze
 
[1] Speisesalz

Worttrennung:

Spei·se·salz, Plural: Spei·se·sal·ze

Aussprache:

IPA: [ˈʃpaɪ̯zəˌzalt͡s]
Hörbeispiele:   Speisesalz (Info)

Bedeutungen:

[1] Salz, welches als Nahrungsmittel vorgesehen ist

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Speise und Salz

Synonyme:

[1] Kochsalz, Natriumchlorid, Tafelsalz

Gegenwörter:

[1] Streusalz

Oberbegriffe:

[1] Salz

Unterbegriffe:

[1] Meersalz, Steinsalz

Beispiele:

[1] Für das heutige Mittagessen verwende ich Speisesalz.
[1] „Natriumchlorid, besser bekannt als Speisesalz, ist ein lebenswichtiger Nährstoff, denn das darin enthaltene Natrium schützt die Zellen vor Austrocknung und ermöglicht den Nervenzellen erst die Weiterleitung elektrischer Signale.“[1]
[1] „Einfaches Speisesalz kann man für wenig Geld im Supermarkt kaufen, Gourmet-Salze wie Fleur de Sel oder Himalaya-Salz dagegen sind deutlich teurer.“[2]
[1] „Bereits [1823] wird mit dem Bau einer Saline begonnen. Die geförderte Sole wird in Siedepfannen zu Speisesalz verarbeitet, ab 1851 nutzt man sie für den Badebetrieb.“[3]
[1] „Über jodiertes und fluoriertes Speisesalz kann man einem Mangel dieser beiden wichtigen Mineralien vorbeugen.“[4]
[1] „Die über das Speisesalz zugeführten Mengen an Spurenelementen spielen also eigentlich keine Rolle, wenn man das von der Ernährung her sieht.“[5]
[1] „'[Steinsalz ist] ziemlich grau, nicht so weiß und klar, wie man das von Speisesalz so kennt.'“[6]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] mit Verb: Speisesalz herstellen/kaufen/verarbeiten/verwenden
[1] mit Adjektiv: fluoridiertes Speisesalz, jodiertes Speisesalz

Wortbildungen:

Speisesalzfluoridierung

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Speisesalz
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Speisesalz
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Speisesalz
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSpeisesalz
[1] Duden online „Speisesalz

Quellen:

  1. Was bringt Salz mit Extras?. In: Norddeutscher Rundfunk. 30. September 2014 (URL, abgerufen am 9. Dezember 2018).
  2. Salzsorten – Sind Goumet-Salze wie Fleur de Sel besser als herkömmliches Kochsalz?. In: Bayerischer Rundfunk. 15. Januar 2018 (URL, abgerufen am 9. Dezember 2018).
  3. Deutscher Wikivoyage-Eintrag „Bad_Dürrheim“ (Stabilversion)
  4. Fabian Schmidt: Wissen & Umwelt – Vitamintabletten nützen nichts. In: Deutsche Welle. 25. Januar 2013 (URL, abgerufen am 9. Dezember 2018).
  5. Sonja Kolonko, Ralf Kölbel: Die Würze des Lebens – Der große Kult um das Salz. In: Südwestrundfunk. 19. März 2013 (URL, abgerufen am 9. Dezember 2018).
  6. Ludger Fittkau: Kalibergbau – Balanceakt zwischen Ökologie und Ökonomie. In: Deutschlandradio. 31. Januar 2018 (Deutschlandfunk Kultur / Berlin, Sendereihe: Länderreport, URL, abgerufen am 9. Dezember 2018).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Speisesaal