Siedestein (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Siedestein die Siedesteine
Genitiv des Siedesteines
des Siedesteins
der Siedesteine
Dativ dem Siedestein
dem Siedesteine
den Siedesteinen
Akkusativ den Siedestein die Siedesteine
 
[1] Siedesteine

Worttrennung:

Sie·de·stein, Plural: Sie·de·stei·ne

Aussprache:

IPA: [ˈziːdəˌʃtaɪ̯n]
Hörbeispiele:   Siedestein (Info)

Bedeutungen:

[1] Chemie: kleiner Stein (poröser Bimsstein), um die Bildung von sehr großen Gasblasen beim Siedevorgang zu verhindern
[2] Mineralogie: Mineralen der Zeolithgruppe

Verkleinerungsformen:

[1] Siedesteinchen

Beispiele:

[1] Siedestein, verhindern das Spritzen und die Bildung großer Blasen beim Sieden des Mediums, verpackt im praktischen wiederverschließbaren Beutel.
[1] Man setzt Siedesteine ein, um einen Siedeverzug mit anschließender explosionsartiger Dampfbildung zu verhindern.
[2] Beim Zeolith (griech. Siedestein) handelt es sich um einen Keramikwerkstoff, der bei Erwärmung zu sieden beginnt und Wasserdampf abgibt.
[2] Die Verwitterung liefert meist Siedesteine (Zeolithe), namentlich Natrolith. [1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[2] Wikipedia-Artikel „Siedestein
[1] Wärmeübergang und Blasenbildung beim Behältersieden, Wolfgang Leiner

Quellen: