Sachkatalog (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Sachkatalog die Sachkataloge
Genitiv des Sachkataloges
des Sachkatalogs
der Sachkataloge
Dativ dem Sachkatalog
dem Sachkataloge
den Sachkatalogen
Akkusativ den Sachkatalog die Sachkataloge

Worttrennung:

Sach·ka·ta·log, Plural: Sach·ka·ta·lo·ge

Aussprache:

IPA: [ˈzaxkataˌloːk]
Hörbeispiele:   Sachkatalog (Info)
Reime: -axkataloːk

Bedeutungen:

[1] Buchwesen: Verzeichnis von Publikationen in einer Bibliothek, sortiert nach Themengebieten

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm des Substantivs Sache und dem Substantiv Katalog

Synonyme:

[1] veraltend: Realkatalog

Sinnverwandte Wörter:

[1] Schlagwortkatalog

Gegenwörter:

[1] veraltend: Nominalkatalog

Oberbegriffe:

[1] Bibliothekskatalog, Katalog

Beispiele:

[1] „Außer einem naturwissenschaftlichen und technischen Sachkatalog waren an der neuen Marburger Bibliothek keine Hilfsmittel vorhanden, um dem Benutzer die Bücher zu erschließen.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Bibliothekskatalog
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Sachkatalog
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Sachkatalog
[1] Duden online „Sachkatalog

Quellen:

  1. Unter falschem Namen. In: Die Zeit, 9. März 1950 (zitiert nach DWDS).