Pullover (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Pullover

die Pullover

Genitiv des Pullovers

der Pullover

Dativ dem Pullover

den Pullovern

Akkusativ den Pullover

die Pullover

 
[1] ein Pullover

Worttrennung:

Pul·l·o·ver, Plural: Pul·l·o·ver

Aussprache:

IPA: [pʊˈloːvɐ], auch: [pʊlˈʔoːvɐ]
Hörbeispiele:   Pullover (Info)
Reime: -oːvɐ

Bedeutungen:

[1] langärmeliges Kleidungsstück, das den Oberkörper bedeckt

Herkunft:

englisch pullover → en wörtlich „Überzieher“, aus pull → en und over → en wörtlich für „überziehen“ oder „überzerren“, belegt seit den 20er Jahren des vorigen Jahrhunderts[1][2]

Synonyme:

[1] Pulli

Oberbegriffe:

[1] Kleidung

Unterbegriffe:

[1] Angorapullover, Baumwollpullover, Damenpullover, Frauenpullover, Herrenpullover, Jacquardpullover, Kapuzenpullover, Kaschmirpullover, Kinderpullover, Männerpullover, Nickipullover, Norwegerpullover, Ringelpullover, Rippenpullover, Rollkragenpullover, Sommerpullover, Strickpullover, Sweatshirt, Winterpullover, Wollpullover

Beispiele:

[1] Er zog sich einen warmen Pullover an.
[1] „Zitternd vor Kälte schlüpfte Nikki in einen schwarzen Rock, einen khakifarbenen Pullover und in ihre Wildlederstiefel.“[3]
[1] „Ich riss mir die albernen Clownskleider herunter, zog einen Pullover Hugos über, sein Geruch besänftigte mich ein wenig, und rief Arnfrieds WG an.“[4]
[1] „Der Pullover erwies sich als Corpus delicti, als der Chor ein abruptes Ende fand und nahm.“[5]
[1] „Er stand auf, zog einen anderen Pullover und seinen Cordanzug an und verließ das Zimmer – nicht ohne Mund und Rachen mit Odol gespült zu haben.“[6]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Pullover
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Pullover
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Pullover
[1] The Free Dictionary „Pullover
[1] Duden online „Pullover
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalPullover

Quellen:

  1. Duden online „Pullover
  2. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Pullover
  3. Lisa Jackson: Ewig sollst du schlafen. Weltbild, Augsburg 2010 (Originaltitel: The morning after, übersetzt von Elisabeth Hartmann), ISBN 978-3-86800-334-5, Seite 123f.
  4. Ulla Hahn: Wir werden erwartet. Roman. Deutsche Verlags-Anstalt, München 2017, ISBN 978-3-421-04782-3, Seite 72.
  5. Hellmuth Karasek: Das find ich aber gar nicht komisch. Geschichte in Witzen und Geschichten über Witze. Quadriga, Köln 2015, ISBN 978-3-86995-075-4, Seite 246.
  6. Hansi Sondermann: Ballade in g-Moll. Roman. Selbstverlag Books on Demand, 2017, Seite 142.