Pfauenrad (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Pfauenrad die Pfauenräder
Genitiv des Pfauenrads
des Pfauenrades
der Pfauenräder
Dativ dem Pfauenrad
dem Pfauenrade
den Pfauenrädern
Akkusativ das Pfauenrad die Pfauenräder
 
[1] aufgestelltes Pfauenrad eines Pfauenhahns

Worttrennung:

Pfau·en·rad, Plural: Pfau·en·rä·der

Aussprache:

IPA: [ˈp͡faʊ̯ənˌʁaːt]
Hörbeispiele:   Pfauenrad (Info)

Bedeutungen:

[1] Zoologie, Ornithologie: aufgestellte Schleppe des Pfauenhahns während der Balz

Herkunft:

Determinativkompositum aus Pfau, Fugenelement -en und Rad

Sinnverwandte Wörter:

[1] Pfauenschwanz

Beispiele:

[1] „Hier spielen auffallende und unwahrscheinliche Farben und Formen eine Rolle, die wir - man denke an das Pfauenrad und die Schmetterlingsflügel - nur als schön bezeichnen können.“[1]
[1] „Tiere sind stolz wie ein Pfau, und sie haben Grund dazu, weil ihr prächtiges Pfauenrad wirklich werbemäßig beim anderen Geschlecht viel hermacht.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Pfauenrad
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Pfauenrad
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Pfauenrad
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Pfauenrad
[1] Duden online „Pfauenrad
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalPfauenrad
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Pfauenrad

Quellen:

  1. Walter Schulz: Metaphysik des Schwebens. Untersuchungen zur Geschichte der Ästhetik. Neske, Pfullingen 1985, ISBN 3-788-50282-7, Seite 279
  2. Hellmuth Karasek: Das find ich aber gar nicht komisch. Geschichte in Witzen und Geschichten über Witze. Quadriga, Köln 2015, ISBN 978-3-86995-075-4, Seite 231.