Personenstand

Personenstand (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Personenstand

Genitiv des Personenstands
des Personenstandes

Dativ dem Personenstand
dem Personenstande

Akkusativ den Personenstand

Worttrennung:

Per·so·nen·stand, kein Plural

Aussprache:

IPA: [pɛʁˈzoːnənˌʃtant]
Hörbeispiele:   Personenstand (Info)

Bedeutungen:

[1] Familienrecht: rechtlicher Status einer Person in Bezug darauf, ob sie ledig, verheiratet, verwitwet oder geschieden ist

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Person und Stand mit dem Fugenelement -en

Synonyme:

[1] Familienstand, Schweiz: Zivilstand

Beispiele:

[1] „Ergänzungen erfuhren die Meldezettel durch die amtliche Verzeichnung von Geburten, Trauungen und Todesfälle sowie sonstige Veränderungen im Personenstand wie Scheidung, Namensänderungen, Legitimierungen, Adoptionen und so weiter.“[1]
[1] „Das Thema des Doppelgängers betrifft nicht nur den Privatmann, sondern erstreckt sich auch auf die soziale Ebene: denn fast alle Gestalten Hoffmanns verfügen über einen Personenstand, einen Beruf, ein Herkunftsland, mögen sie auch Funktionen als Salamander, Vampir, Zauberer undsoweiter gleichzeitig üben.“[2]

Wortbildungen:

Personenstandsbehörde, Personenstandserklärung, Personenstandsregister

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Personenstand
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Personenstand
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Personenstand
[1] The Free Dictionary „Personenstand
[*] Duden online „Personenstand

Quellen:

  1. Wien Geschichte Wiki: „Meldewesen“ (Stabilversion)
  2. Gabrielle Wittkop-Ménardeau: E. T. A. Hoffmann in Selbstzeugnissen und Bilddokumenten. Rowohlt, Reinbek 1966, ISBN 3-499-50113-9, Seite 41