Mithilfe (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Mithilfe

die Mithilfen

Genitiv der Mithilfe

der Mithilfen

Dativ der Mithilfe

den Mithilfen

Akkusativ die Mithilfe

die Mithilfen

Worttrennung:

Mit·hil·fe, Plural: Mit·hil·fen

Aussprache:

IPA: [ˈmɪtˌhɪlfə]
Hörbeispiele:   Mithilfe (Info)

Bedeutungen:

[1] das gemeinsame Helfen bei einer Sache

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus dem Präfix mit- und dem Substantiv Hilfe

Synonyme:

[1] Mitarbeit, Mithelfen, Unterstützung

Beispiele:

[1] Bei dem Versuch unser Auto aus dem Schnee zu ziehen, war die Mithilfe unserer Nachbarn nötig.
[1] Alleine kann ich das nicht, ich bin da auf deine Mithilfe angewiesen.
[1] Unter der Mithilfe angeheuerter Transportleute ging der Umzug schnell vonstatten.
[1] Das wird vom Meister selbst, unter Mithilfe seines Gesellens, erledigt.
[1] Wir sind sowohl auf Sponsoren als auch auf tätige Mithilfe angewiesen.
[1] „[…] Herrmann: „Sollte es darüber hinaus zu sozialen Härtefällen oder Existenzgefährdungen kommen, wollen die Landeshauptstadt München und der Freistaat in diesen Fällen finanzielle Mithilfen für nicht versicherbare Schäden zur Beseitigung der akuten Notlagen gewähren."“[1]
[1] „Voraussetzung für die bayerischen Hilfen ist eine entsprechende etatmäßige Ermächtigung durch den Landtag. Zunächst muss jedoch festgestellt werden, ob es soziale Härtefälle gibt, in denen finanzielle Mithilfen in Betracht kommen.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

unter Mithilfe (von), auf die Mithilfe anderer angewiesen sein, finanzielle/körperliche/tätige/tatkräftige Mithilfe

Wortbildungen:

mithelfen

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalMithilfe
[1] The Free Dictionary „Mithilfe
[1] Duden online „Mithilfe
[1] wissen.de – Wörterbuch „Mithilfe

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: mit Hilfe