Korporal (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural 1 Plural 2
Nominativ der Korporal die Korporale die Korporäle
Genitiv des Korporales
des Korporals
der Korporale der Korporäle
Dativ dem Korporal den Korporalen den Korporälen
Akkusativ den Korporal die Korporale die Korporäle

Alternative Schreibweisen:

Corporal

Worttrennung:

Kor·po·ral, Plural 1: Kor·po·ra·le, Plural 2: Kor·po·rä·le

Aussprache:

IPA: [kɔʁpoˈʁaːl]
Hörbeispiele:   Korporal (Info)
Reime: -aːl

Bedeutungen:

[1] der niedrigste Unteroffiziersgrad, im österreichischen Bundesheer ein Chargendienstgrad
[2] Deutschland: 2021 eingeführter Dienstgrad der Bundeswehr in der Dienstgradgruppe der Mannschaften

Abkürzungen:

[1] Cpl, Kpl

Herkunft:

von gleichbedeutend französisch: corporal, caporal im 17. Jahrhundert entlehnt; aus italienisch: caporale = Hauptmann, Anführer; zu capo = Kopf, Haupt gebildet; aus gleichbedeutend lateinisch: caput[1][2]

Oberbegriffe:

[1] Unteroffizier

Beispiele:

[1] „Die Entführung des 19-jährigen Korporals durch Angehörige gleich dreier militanter Gruppen störte den Prozess freilich empfindlich…“[3]
[1] „Der Schweizer Korporal meinte, daß er sich gut gehalten habe und wohl das Kriegsgericht passieren werde.“[4]
[1] „András Csoma bekleidete als einflußreicher Mann des Dorfes den Rang eines Korporals, und Gábor kämpfte in der Schlacht gegen Napoleon.“[5]
[1] „Die Korporäle schwiegen.“[6]
[2] „Bis Anfang April 2022 sollen die ersten 1400 Korporale ernannt sein.“[7]

Wortbildungen:

Korporalschaft, Korporalstock
[2] Stabskorporal

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Korporal
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Korporal
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalKorporal
[1] The Free Dictionary „Korporal

Quellen:

  1. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. 4. Auflage. Band 7, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2006, ISBN 978-3-411-04074-2, Seite 443.
  2. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Seite 530.
  3. „Palästina: Hamas-Führung im Visier Israels“, Yassin Musharbash, 02.07.2006
  4. Ernst Jünger: Afrikanische Spiele. Roman. Klett-Cotta, Stuttgart 2013, ISBN 978-3-608-96061-7, Seite 63. Erstausgabe 1936.
  5. Edward Fox: Der Mann, der zum Himmel ging. Ein Ungar in Tibet. Wagenbach, Berlin 2007, ISBN 978-3-8031-2578-1, Seite 12. Englisches Original 2001.
  6. Hans Herbert Grimm: Schlump. Roman. 2. Auflage. Kiepenheuer & Witsch, Köln 2014, ISBN 978-3-462-04609-0, Seite 163. Erstauflage 1928.
  7. Bundeswehr führt neuen Dienstgrad ein. In: Spiegel Online. 1. Dezember 2021, ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 2. Dezember 2021).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Korporale