Klette (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Klette

die Kletten

Genitiv der Klette

der Kletten

Dativ der Klette

den Kletten

Akkusativ die Klette

die Kletten

 
[1] Blütenstände einer Klette

Worttrennung:

Klet·te, Plural: Klet·ten

Aussprache:

IPA: [ˈklɛtə]
Hörbeispiele:   Klette (Info)
Reime: -ɛtə

Bedeutungen:

[1] Botanik: Korbblütengewächs, dessen Blütenköpfe stark an Haaren und Textilien haften bleiben
[2] Botanik: die abgeblühten Blütenstände von [1], die der Pflanze als Ausbreitungseinheit dienen
[3] übertragen, umgangssprachlich, meist abwertend: sehr anhängliche Person

Synonyme:

[2] Klettfrucht

Oberbegriffe:

[1] Korbblütengewächs, Pflanze, Lebewesen
[1] Kletthafter, Diaspore, Ausbreitungseinheit

Unterbegriffe:

[1] Filzklette, Große Klette, Hainklette, Kleine Klette

Beispiele:

[1] Kletten verbreiten sich epizoochor, also indem sie ihre Ausbreitungseinheiten an Tiere anheften.
[2] Als mein Hund wieder aus den Hecken kam, war sein Fell voller Kletten.

Redewendungen:

[1] wie eine Klette an jemandem/etwas hängen
[2] wie die Kletten zusammenhängen

Wortbildungen:

[1] kletten, Klettlabkraut, Klettverschluss, Klettwickel/Klettwickler

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Klette
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Klette
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Klette
[1–3] The Free Dictionary „Klette
[1–3] Duden online „Klette
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalKlette
[1, 2] wissen.de – Wörterbuch „Klette
[1] wissen.de – Lexikon „Klette
[1, 2] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Klette

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Kette, klettern, Lette
Anagramme: kettel