Infanterist (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Infanterist die Infanteristen
Genitiv des Infanteristen der Infanteristen
Dativ dem Infanteristen den Infanteristen
Akkusativ den Infanteristen die Infanteristen
 
[1] Infanteristen

Worttrennung:

In·fan·te·rist, Plural: In·fan·te·ris·ten

Aussprache:

IPA: [ˈɪnfantəʁɪst], auch: [ɪnfantəˈʁɪst], [ɪnfanˈtʁɪst]
Hörbeispiele:   Infanterist (Info), auch:   Infanterist (Info),   Infanterist (Info)
Reime: -ɪst

Bedeutungen:

[1] Militär: Soldat, der der Infanterie angehört

Herkunft:

Ableitung zum Stamm von Infanterie mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ist

Synonyme:

[1] Fußgänger, Fußknecht, Fußkrieger, Fußsoldat; Soldatensprache: Fußlatscher, Stoppelhopser

Gegenwörter:

[1] Artillerist, Kavallerist, Reiter

Weibliche Wortformen:

[1] Infanteristin

Oberbegriffe:

[1] Soldat

Unterbegriffe:

[1] Freischärler, Füsilier, Gebirgsinfanterist, Grenadier, Jäger, Marineinfanterist, Panzersoldat, Scharfschütze
[1] historisch: Arkebusier, Dragoner, Landsknecht, Musketier, Pikenier, Reisläufer

Beispiele:

[1] Die Infanteristen erreichten rechtzeitig die ihnen zugewiesene Stellung.
[1] „Die Infanteristen gingen stolzer umher.“[1]
[1] „Manchen Infanteristen, die schon mit Marschgepäck beladen waren, erschienen die Mehlbeutel zu beschwerlich.“[2]
[1] „Die zurückgehaltenen Infanteristen drängten sich im zerstampften Schmutz vor der Brücke und betrachteten die sauberen, stutzerhaft anmutenden, in guter Ordnung an ihnen vorübermarschierenden Husaren mit jenem ganz besonderen missgünstigen Gefühl der Fremdheit und des Spottes, das Truppen verschiedener Waffengattungen einander entgegenzubringen pflegen.“[3]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „Infanterist“, Seite 567.
[1] Wikipedia-Artikel „Infanterist
[1] Duden online „Infanterist
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Infanterist
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Infanterist
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalInfanterist

Quellen:

  1. Hans Herbert Grimm: Schlump. Roman. 2. Auflage. Kiepenheuer & Witsch, Köln 2014, ISBN 978-3-462-04609-0, Seite 269. Erstauflage 1928.
  2. Arno Surminski: Der lange Weg. Von der Memel zur Moskwa. Roman. LangenMüller, Stuttgart 2019, ISBN 978-3-7844-3508-4, Seite 83.
  3. Leo N. Tolstoi: Krieg und Frieden. Roman. Paul List Verlag, München 1953 (übersetzt von Werner Bergengruen), Seite 179. Russische Urfassung 1867.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Anstifterin, transfinite