Fußsoldat (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Fußsoldat die Fußsoldaten
Genitiv des Fußsoldaten der Fußsoldaten
Dativ dem Fußsoldaten den Fußsoldaten
Akkusativ den Fußsoldaten die Fußsoldaten
 
[1] Ein spanischer Fußsoldat

Alternative Schreibweisen:

Schweiz und Liechtenstein: Fusssoldat

Worttrennung:

Fuß·sol·dat, Plural: Fuß·sol·da·ten

Aussprache:

IPA: [ˈfuːszɔlˌdaːt]
Hörbeispiele:   Fußsoldat (Info)

Bedeutungen:

[1] veraltet: Angehöriger der Infanterie

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Fuß und Soldat

Synonyme:

[1] Infanteriesoldat, Infanterist

Gegenwörter:

[1] Kavallerist, Luftwaffensoldat, Marinesoldat, Panzersoldat, Reiter

Oberbegriffe:

[1] Soldat

Unterbegriffe:

Füsilier, Grenadier, Musketier, Tercio

Beispiele:

[1] Die Fußsoldaten konnten erfolgreich die feindliche Kavallerie besiegen.
[1] „In der ägyptischen Armee kämpfen im 9. Jahrhundert nach Christus Tausende Verschleppte als Fußsoldaten.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Fußsoldat
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Fußsoldat
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalFußsoldat
[1] Duden online „Fußsoldat
[1] wissen.de – Wörterbuch „Fußsoldat
[*] Wahrig Synonymwörterbuch „Fußsoldat“ auf wissen.de
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Fußsoldat

Quellen:

  1. Sebastian Kretz: Küste der Verdammten. In: GeoEpoche: Afrika 1415-1960. Nummer Heft 66, 2014, Seite 58-71, Zitat Seite 60/63. Abkürzungen aufgelöst.