Hauptgang (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Hauptgang

die Hauptgänge

Genitiv des Hauptganges
des Hauptgangs

der Hauptgänge

Dativ dem Hauptgang
dem Hauptgange

den Hauptgängen

Akkusativ den Hauptgang

die Hauptgänge

Worttrennung:

Haupt·gang, Plural: Haupt·gän·ge

Aussprache:

IPA: [ˈhaʊ̯ptˌɡaŋ]
Hörbeispiele:   Hauptgang (Info)

Bedeutungen:

[1] Gastronomie: nach der Vorspeise und vor dem Nachtisch servierter Gang in einer Speisefolge, der reichhaltiger ist
[2] zentraler Gang in einem Gebäude von dem Seitengänge abzweigen

Herkunft:

Ableitung zu Gang mit dem Präfixoid/Halbpräfix haupt-

Synonyme:

[1] Hauptgericht, Hauptspeise

Gegenwörter:

[1] Nachspeise, Vorspeise
[2] Seitengang

Oberbegriffe:

[1, 2] Gang

Beispiele:

[1] „Nach dem Hauptgang kam, wie meistens, das Gespräch auf Berufliches.“[1]
[1] „Ein Kellner begrüßt uns, stellt die drei Hauptgänge des heutigen Abendessens vor und bittet uns, bereits jetzt zu wählen.“[2]
[2] Der Hauptgang im obersten Geschoss der Firmenzentrale wird gegenwärtig renoviert.
[2] „Ich ging wieder in den Hauptgang und dann den nächsten Graben vor nach der vorderen Stellung, die neu angelegt war und daher ordentlicher aussah.“[3]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Hauptgang
[1] canoonet „Hauptgang
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalHauptgang
[1] The Free Dictionary „Hauptgang
[1, 2] Duden online „Hauptgang

Quellen:

  1. Andreas Eschbach: Ausgebrannt. 1. Auflage. Lübbe, Bergisch Gladbach 2007, ISBN 978-3-7857-2274-9, Seite 56.
  2. Björn Kuhligk, Tom Schulz: Rheinfahrt. Ein Fluss. Seine Menschen. Seine Geschichten. Orell Füssli, Zürich 2017, ISBN 978-3-280-05630-1, Seite 60.
  3. Ludwig Renn: Krieg. Aufbau, Berlin 2014 (Erstmals veröffentlicht 1928), ISBN 978-3-351-03515-0, Zitat Seite 132.