Hacken (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Hacken

Genitiv des Hackens

Dativ dem Hacken

Akkusativ das Hacken

Worttrennung:

Ha·cken, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈhakn̩]
Hörbeispiele:   Hacken (Info)
Reime: -akn̩

Bedeutungen:

[1] das Zerkleinern von etwas mit Hieben, zum Beispiel von harter Erde mit Hilfe einer Hacke

Herkunft:

Konversion aus dem Infinitiv des Verbs hacken

Sinnverwandte Wörter:

[1] Zerkleinern

Gegenwörter:

[1] Glätten, Zusammenfügen

Unterbegriffe:

[1] Abhacken, Anhacken, Aufhacken, Aushacken, Behacken, Hinhacken, Umhacken, Zerhacken

Beispiele:

[1] In Franken werden die Winzer Käcker genannt, weil das Hacken in den Weinbergen eine ihrer vornehmsten Beschäftigungen ist. [1]
[1] Das Hacken und Häufeln wird später ebenfalls mit eigens dazu konstruierten Pflügen besorgt.[2]

Wortbildungen:

Gehacke, Hackerei

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Hacken
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Hacken

Quellen:

Substantiv, nBearbeiten

  Dieser Eintrag oder Abschnitt bedarf einer Erweiterung. Wenn du Lust hast, beteilige dich daran und entferne diesen Baustein, sobald du den Eintrag ausgebaut hast. Bitte halte dich dabei aber an unsere Formatvorlage!

Folgendes ist zu erweitern: Referenzen

Singular

Plural

Nominativ das Hacken

Genitiv des Hackens

Dativ dem Hacken

Akkusativ das Hacken

Worttrennung:

Ha·cken, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈhɛkn̩]
Hörbeispiele:   Hacken (Info)
Reime: -ɛkn̩

Bedeutungen:

[1] das Eindringen in ein Computersystem

Herkunft:

Substantivierung des aus dem Englischen stammenden Verbs hacken (Computer) [Quellen fehlen]

Gegenwörter:

[1] Absichern

Beispiele:

[1] Ihr sollt Hausaufgaben machen und nicht den Nachmittag mit Hacken verbringen!

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Hacken

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Hacken

die Hacken

Genitiv des Hackens

der Hacken

Dativ dem Hacken

den Hacken

Akkusativ den Hacken

die Hacken

 
[1] Unter der Achillessehne ist der Hacken.

Worttrennung:

Ha·cken, Plural: Ha·cken

Aussprache:

IPA: [ˈhakn̩]
Hörbeispiele:   Hacken (Info)
Reime: -akn̩

Bedeutungen:

[1] Nord- und Mitteldeutschland, seltener: Ferse
[2] Nord- und Mitteldeutschland, seltener: Absatz

Herkunft:

frühneuhochdeutsch zu sinngleich Hacke[1]

Beispiele:

[1] Ich habe Hornhaut an der Hacke.

Redewendungen:

die Hacken zusammenschlagen, die Hacken zusammenknallen

Wortbildungen:

Hackenknallen, Hackenschlagen, Hackentreten

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Hacken
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Hacken
[1] Duden online „Hacken
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalHacken

Quellen:

  1. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Hacken

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Hacken

die Hacken

Genitiv der Hacken

der Hacken

Dativ der Hacken

den Hacken

Akkusativ die Hacken

die Hacken

Worttrennung:

Ha·cken, Plural: Ha·cken

Aussprache:

IPA: [ˈhakn̩], mundartlich: [ˈhɔkn̩]
Hörbeispiele:   Hacken (Info), mundartlich:
Reime: -akn̩

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich, österreichisch: Arbeit

Synonyme:

[1] Hacke

Beispiele:

[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Duden online „Hacken

Deklinierte FormBearbeiten

Worttrennung:

Ha·cken

Aussprache:

IPA: [ˈhakn̩], [ˈhakŋ̩]
Hörbeispiele:   Hacken (Info), —
Reime: -akn̩

Grammatische Merkmale:

  • Nominativ Plural des Substantivs Hacke
  • Genitiv Plural des Substantivs Hacke
  • Dativ Plural des Substantivs Hacke
  • Akkusativ Plural des Substantivs Hacke
Hacken ist eine flektierte Form von Hacke.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag Hacke.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Haken