Glucose (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Glucose die Glucosen
Genitiv der Glucose der Glucosen
Dativ der Glucose den Glucosen
Akkusativ die Glucose die Glucosen

Alternative Schreibweisen:

Glukose

Worttrennung:

Glu·co·se, Plural: Glu·co·sen

Aussprache:

IPA: [ɡluˈkoːzə]
Hörbeispiele:   Glucose (Info)
Reime: -oːzə

Bedeutungen:

[1] Chemie: Traubenzucker

Herkunft:

Von altgriechisch γλυκύς (glykýs) „süß“ [Quellen fehlen]

Synonyme:

[1] Dextrose, Traubenzucker

Gegenwörter:

[1] Fruktose

Oberbegriffe:

[1] Einfachzucker, Monosaccharid, Zucker, Kohlenhydrat

Unterbegriffe:

[1] D-Glucose, L-Glucose

Beispiele:

[1] Alle süßen Früchte enthalten Glucose.

Wortbildungen:

Glucosestoffwechsel, Glucosid

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Glucose
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Glucose
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalGlucose