Getränkebüchse

Getränkebüchse (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Getränkebüchse

die Getränkebüchsen

Genitiv der Getränkebüchse

der Getränkebüchsen

Dativ der Getränkebüchse

den Getränkebüchsen

Akkusativ die Getränkebüchse

die Getränkebüchsen

 
[1] Eine Getränkebüchse

Worttrennung:

Ge·trän·ke·büch·se, Plural: Ge·trän·ke·büch·sen

Aussprache:

IPA: [ɡəˈtʁɛŋkəˌbʏksə]
Hörbeispiele:   Getränkebüchse (Info)

Bedeutungen:

[1] runder, recyclebarer Behälter aus Metall, der als Verpackung für Getränke dient und für den einmaligen Gebrauch bestimmt ist

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus dem Plural des Substantives Getränk und dem Substantiv Büchse

Synonyme:

[1] Getränkedose

Oberbegriffe:

[1] Behälter

Beispiele:

[1] Ebenfalls im Angebot: Die Sprengfalle gegen Maulwürfe und die Getränkebüchse mit zwei Kammern.[1]
[1] Aus der Puppe mit eigener Persönlichkeit werde schließlich ein bloßer Gegenstand, den man zerstören könne, wie eine Getränkebüchse.[2]
[1] Dieser „östrogenartige“ Stoff kommt in Plastikbehältern und -bechern vor und wird als Beschichtung von Getränkebüchsen und Gemüsedosen verwendet.[3]
[1] Er holte eine Getränkebüchse hervor und riß sie auf.[4]
[1] Ein Jugendlicher wollte seine leere Getränkebüchse auf den Weg werfen. Ein kurzer Wink meines Schutzengels und die Büchse blieb am Finger des Jungen hängen.[5]
[1] Nachdem durch eine Umkonstruktion der Aufreißlasche diese fest an der Getränkebüchse verbleibt, ist eine komplette Rücknahme gewährleistet. Die Streuverluste werden stark reduziert.[6]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] eine geöffnete Getränkebüchse, leere Getränkebüchse, volle Getränkebüchse, eine Getränkebüchse kaufen, eine Getränkebüchse abgeben, eine Getränkebüchse austrinken

ÜbersetzungenBearbeiten

Quellen:

  1. http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,350730,00.html>
  2. http://www.n-tv.de/panorama/Maedchen-foltern-Barbies-article168264.html
  3. http://hb2010.handelsblatt.com/technologie/forschung-medizin/forschung-innovation/schon-vor-geburt-auf-uebergewicht-programmiert/2771348.html
  4. Martin Eichhorn, Kommste, willste, kriegste, (2004), Seite 106
  5. Karl Gengenbach, Schlemihl's Kapriolen, Hardcover-Ausgabe: Satirische Kurzgeschichten (2002), Seite 67
  6. Heinz Brauer, Handbuch des Umweltschutzes und der Umweltschutztechnik, 2. Band: Produktions- und produkt-integrierter Umweltschutz (ISBN 3-540-58059-X), Seite 722