Gallenkolik (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Gallenkolik

die Gallenkoliken

Genitiv der Gallenkolik

der Gallenkoliken

Dativ der Gallenkolik

den Gallenkoliken

Akkusativ die Gallenkolik

die Gallenkoliken

 
[1] Ein Gallenblasenstein kann eine Gallenkolik auslösen

Worttrennung:

Gal·len·ko·lik, Plural: Gal·len·ko·li·ken

Aussprache:

IPA: [ˈɡalənˌkoːlɪk], [ˈɡalənkoˌliːk]
Hörbeispiele: —,   Gallenkolik (Info)

Bedeutungen:

[1] Medizin: starke krampfartige Schmerzen im Bauch, die von starken immer wiederkehrenden Kontraktionen der Gallenblase ausgelöst werden

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Galle (dem Organ, nicht der gleichnamigen Flüssigkeit) und Kolik und dem Fugenlaut n

Beispiele:

[1] Frage: Was hatten Sie denn alles? Antwort: Die Frage ist eher: Was hatte ich noch nicht? Es gab Gallenkoliken, eine Lungenentzündung, Herzmuskelentzündung, die Gallenblase ist raus, schwere Pilzinfektionen in der Lunge, Lungenlappen weggeschnitten, Rippenfellentzündungen.[1]
[1] Besonders unangenehm ist eine richtige Gallenkolik. Der Schmerz setzt dabei oft aus heiterem Himmel ein und steigert sich dann noch. Er kann in die rechte Schulter oder in den Rücken ausstrahlen. Meist ist dann ein Stein von der Gallenblase in den Gallengang gerutscht und verstopft diesen.Gallensteine (Cholelithiasis). Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG, 82065 Baierbrunn bei München, 30. Dezember 2014, abgerufen am 25. November 2016.
[1] Der Schauspieler Frank Giering ist nach Angaben seiner Agentur an einer akuten Gallenkolik gestorben.[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] eine Gallenkolik erleiden
[1] eine akute Gallenkolik, eine schmerzhafte Gallenkolik

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Gallenkolik
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalGallenkolik
[1] Duden online „Gallenkolik
[1] The Free Dictionary „Gallenkolik
[1] wissen.de „Gallenkolik

Quellen:

  1. Susanne Kippenberger und Norbert Thomma: Diagnose: Leukämie „Ich sterbe nicht früher, wenn ich über das mögliche Sterben spreche“. Sie ist 26 Jahre alt. Auf ihrer To-do-Liste steht: paddeln auf der Spree, im Casino zocken – und lernen, eine Bierflasche mit dem Feuerzeug zu öffnen. Wie viel Zeit ihr dafür bleibt, weiß die Krebskranke nicht. In: Der Tagesspiegel Online. 15. April 2015 (URL, abgerufen am 28. November 2016).
  2. Gierings Alkoholvergiftung dementiert - "Das stimmt nicht". Die Agentur des gestorbenen Schauspielers Frank Giering dementiert Berichte über eine Alkoholvergiftung. Todesursache sei vielmehr eine akute Gallenkolik. In: sueddeutsche.de. 29. Juni 2010, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 28. November 2016).
  3. Englischer Wikipedia-Artikel „biliary colic