Hauptmenü öffnen

Frauenarbeit (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Frauenarbeit

die Frauenarbeiten

Genitiv der Frauenarbeit

der Frauenarbeiten

Dativ der Frauenarbeit

den Frauenarbeiten

Akkusativ die Frauenarbeit

die Frauenarbeiten

 
[1] Frauenarbeit

Worttrennung:

Frau·en·ar·beit, Plural: Frau·en·ar·bei·ten

Aussprache:

IPA: [ˈfʁaʊ̯ənˌʔaʁbaɪ̯t]
Hörbeispiele:   Frauenarbeit (Info)

Bedeutungen:

[1] ohne Plural: Erwerbstätigkeit von Frauen
[2] Tätigkeit, Verrichtung, für die Frauen prädestiniert sein sollen, weil diese Tätigkeit/Verrichtung als besonders geeignet für Frauen angesehen wird
[3] ohne Plural: Gesamtheit der Tätigkeiten, die von verschiedenen Organisationen wahrgenommen werden, um sich für die Belange der Frauen einzusetzen

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Frau und Arbeit sowie dem Fugenelement -en

Gegenwörter:

[2] Männerarbeit

Oberbegriffe:

[1] Arbeit, Erwerbstätigkeit

Beispiele:

[1] Die Wirtschaft wird in Zukunft immer weniger auf Frauenarbeit verzichten können.
[1] Die Studie befasst sich mit der Frauenarbeit in Entwicklungsländern.
[1] „Doch auch wenn die Frauenarbeit im öffentlichen Raum sichtbar zunahm, so war doch der absolute Zuwachs eher gering.“[1]
[2] Kurt hält sämtliche Tätigkeiten im Haushalt für Frauenarbeiten und beteiligt sich daran nicht.
[3] Unser Verein widmet sich der Frauenarbeit und betreibt ein Frauenhaus.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] wissen.de – Lexikon „Frauenarbeit
[1–3] Duden online „Frauenarbeit
[1, 3] canoonet „Frauenarbeit
[1, 3] Wikipedia-Artikel „Frauenarbeit
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Frauenarbeit
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalFrauenarbeit

Quellen:

  1. Sven Felix Kellerhoff: Heimatfront. Der Untergang der heilen Welt - Deutschland im Ersten Weltkrieg. Quadriga, Köln 2014, ISBN 978-3-86995-064-8, Seite 140.