Famulatur (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Famulatur

die Famulaturen

Genitiv der Famulatur

der Famulaturen

Dativ der Famulatur

den Famulaturen

Akkusativ die Famulatur

die Famulaturen

Worttrennung:

Fa·mu·la·tur, Plural: Fa·mu·la·tu·ren

Aussprache:

IPA: [famulaˈtuːɐ̯]
Hörbeispiele:
Reime: -uːɐ̯

Bedeutungen:

[1] Zeitraum angeleiteter Tätigkeit von Medizinstudenten und Pharmaziestudenten

Herkunft:

Neuwort, gebildet aus dem lateinischen famulatus → la, dem Partizip Perfekt des Verbs famulari → la „dienstbar sein“, und dem Suffix -ur[1]

Oberbegriffe:

[1] Praktikum

Unterbegriffe:

[1] Auslandsfamulatur

Beispiele:

[1] „Insgesamt vier Famulaturen muss ein Medizinstudent zwischen der ersten und zweiten ärztlichen Prüfung absolvieren.“[2]

Wortbildungen:

Famulaturplatz

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Famulatur
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Famulatur
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Famulatur
[1] The Free Dictionary „Famulatur
[1] Duden online „Famulatur

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 446, Eintrag „Famulatur“.
  2. Anke Dankers: Heilen ohne Grenzen. In: sueddeutsche.de. 12. Mai 2017, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 25. November 2017).