Dreistheit (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Dreistheit die Dreistheiten
Genitiv der Dreistheit der Dreistheiten
Dativ der Dreistheit den Dreistheiten
Akkusativ die Dreistheit die Dreistheiten

Worttrennung:

Dreist·heit, Plural: Dreist·hei·ten

Aussprache:

IPA: [ˈdʁaɪ̯sthaɪ̯t]
Hörbeispiele:   Dreistheit (Info)

Bedeutungen:

[1] Eine Tat oder eine Äußerung, die nicht von ausreichendem Respekt gegenüber dem anderen geprägt ist.
[2] die Eigenschaft, dreist zu sein, d. h. die Neigung zu solchem Verhalten
Dreistigkeit wird oft im Rang tiefer Stehenden vorgeworfen, die sich das Gleiche herausnehmen, was der im Rang höher Stehende selbst selbstverständlich tut. Wohlwollender wird hier auch „kess“ benutzt.

Herkunft:

Substantivierung des Adjektivs dreist

Synonyme:

[1, 2] Dreistigkeit, Frechheit, Unverschämtheit, Respektlosigkeit, Chuzpe

Gegenwörter:

[1] Bescheidenheit, Ehrerbietung, Pietät, Zaghaftigkeit

Beispiele:

[1] So eine Dreistheit habe ich noch nie erlebt!
[2] So etwas von Dreistheit habe ich noch nie erlebt!

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Dreistheit
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Dreistheit
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalDreistheit