Dreiecksbeziehung

Dreiecksbeziehung (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Dreiecksbeziehung die Dreiecksbeziehungen
Genitiv der Dreiecksbeziehung der Dreiecksbeziehungen
Dativ der Dreiecksbeziehung den Dreiecksbeziehungen
Akkusativ die Dreiecksbeziehung die Dreiecksbeziehungen

Worttrennung:

Drei·ecks·be·zie·hung, Plural: Drei·ecks·be·zie·hun·gen

Aussprache:

IPA: [ˈdʁaɪ̯ʔɛksbəˌt͡siːʊŋ]
Hörbeispiele:   Dreiecksbeziehung (Info)

Bedeutungen:

[1] meist sexuelle Beziehung von drei Personen untereinander

Herkunft:

Determinativkompositum aus Dreieck, Fugenelement -s und Beziehung

Synonyme:

[1] Dreiecksverhältnis, Ménage-à-trois, Offene Beziehung, Parallelbeziehung, Polyamorie, Triade

Oberbegriffe:

[1] Beziehung

Beispiele:

[1] Sie führten eine Dreiecksbeziehung.
[1] „So sind denn auch Dreiecksbeziehungen in der Regel durch Verzweiflung, Eifersucht und Skandale gekennzeichnet.“[1]
[1] „Und natürlich, so wie es sich für Dramen gehört, wird es tragisch innerhalb dieser Dreiecksbeziehung.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Dreiecksbeziehung
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Dreiecksbeziehung
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalDreiecksbeziehung
[1] Duden online „Dreiecksbeziehung

Quellen:

  1. Claudia Oelze: Spannungsreicher Trialog. Artikel über die Freundschaft zwischen Clara und Robert Schumann mit Johannes Brahms in: Eichsfelder Tagelblatt, 18.5.2009, S. 19.
  2. Thilo Mischke: Húh! Die Isländer, die Elfen und ich. Unterwegs in einem sagenhaften Land. Ullstein, Berlin 2017, ISBN 978-3-86493-052-2, Seite 198.