DIN (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, n, AbkürzungBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das DIN

Genitiv des DIN

Dativ dem DIN

Akkusativ das DIN

Bedeutungen:

[1] Kurzbezeichnung für das „Deutsches Institut für Normung e.V.“

Beispiele:

[1] Das DIN hat seinen Sitz in Berlin.

Charakteristische Wortkombinationen:

die DIN-Mitteilungen
[1] Wikipedia-Artikel „Deutsches Institut für Normung
[1] Duden online „DIN_Institut

Substantiv, f, AbkürzungBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die DIN

die DIN
die DINs

Genitiv der DIN

der DIN
der DINs

Dativ der DIN

den DIN
den DINs

Akkusativ die DIN

die DIN
die DINs

Worttrennung:

DIN, Plural: DINs

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:   DIN (Info)

Bedeutungen:

[1] Deutsche Industrie-Norm, Kurzbezeichnung für die Normen des Deutschen Instituts für Normung
[2] veraltete Maßeinheit für die Lichtempfindlichkeit eines Films

Sinnverwandte Wörter:

[1] ÖNORM

Beispiele:

[1] Die DIN 476 beschreibt das Papierformat „DIN A4“.
[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] DIN-A4-Blatt, DIN-A4-Formblatt, DIN-Blatt, DIN-Format, DIN-Grad, DIN-Norm, DIN-Sensitometer,
[2] DIN-Zahl

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Din
[1, 2] Duden online „DIN_Industrienormen