Bub (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular 1 Singular 2 Plural
Nominativ der Bub der Bub die Buben
Genitiv des Buben des Bubs der Buben
Dativ dem Buben dem Bub den Buben
Akkusativ den Buben den Bub die Buben

Anmerkung zur Deklination:

In Süddeutschland, Österreich und der Schweiz ist umgangssprachlich auch die Deklination mit des Bubs korrekt.[1]

Nebenformen:

Bube

Worttrennung:

Bub, Plural: Bu·ben

Aussprache:

IPA: [buːp]
Hörbeispiele:   Bub (Info)
Reime: -uːp

Bedeutungen:

[1] süddeutsch, österreichisch, schweizerisch: männliches Kind

Synonyme:

[1] Bursche, Junge, Knabe

Gegenwörter:

[1] Mädchen

Verkleinerungsformen:

[1] Bübchen, Bubi, Büblein

Oberbegriffe:

[1] Mensch, Person

Unterbegriffe:

[1] Bauernbub, Geißbub, Hüterbub, Lausbub/Lausebub, Lehrbub, Messbub, Metzgerbub, Mistbub, Postbub Rotzbub, Schulbub, Schusterbub, Spitzbub, Stallbub

Beispiele:

[1] Ich bin ein hübscher Bub.

Wortbildungen:

bübisch
Bubengesicht, bubenhaft, Bubenjungschar, Bubenklasse, Bubenschule, Bubenstreich, Bubenstück, Büberei

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Bub
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Bub
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Bub
[1] The Free Dictionary „Bub
[1] Duden online „Bub
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalBub
[1] wissen.de – Wörterbuch „Bub
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Bub

Quellen:

  1. Duden online „Bub

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Pub, Pup