Hauptmenü öffnen

Bon (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Bon

die Bons

Genitiv des Bons

der Bons

Dativ dem Bon

den Bons

Akkusativ den Bon

die Bons

Worttrennung:

Bon, Plural: Bons

Aussprache:

IPA: [bɔ̃ː]; Deutschland auch: [bɔŋ]; Österreich auch: [boːn][1]
Hörbeispiele:   Bon (Info),   Bon (Info)
Reime: -ɔŋ

Bedeutungen:

[1] im weiteren Sinne: Zahlungsbeleg einer Registrierkasse
[2] ursprüngliche Bedeutung: Gutschein für eine Ware (ein Gut) oder eine Dienstleistung

Herkunft:

[2] französischer Text eines Gutscheins: Bon pour … (gut für …) [Quellen fehlen]

Synonyme:

[1] Beleg, Kassenzettel, Quittung
[2] Coupon, Gutschein, Wertmarke

Unterbegriffe:

[1] Kassenbon
[2] Leergutbon, Pfandbon, Warenbon

Beispiele:

[1] Umtausch oder Erstattung gibt es nur gegen Vorlage des Bons.
[2] Gegen Vorlage des Bons erhalten sie das Pfand zurück.

Wortbildungen:

[1] bongen, bonieren

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Bon
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Bon
[*] canoonet „Bon
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalBon
[1, 2] The Free Dictionary „Bon

Quellen:

  1. ÖBV im Auftrag des Bundesministeriums für Unterricht und Kulturelle Angelegenheiten (Herausgeber): Österreichisches Wörterbuch. Neubearbeitung auf der Grundlage des amtlichen Regelwerks. Schulausgabe – 38. neubearbeitete Auflage. ÖBV, Pädag. Verl., Wien 1997, ISBN 3-215-07910-0 (Bearbeitung: Otto Back et al.; Red.: Herbert Fussy).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: bon, Bonn
Homophone: Bong