Audiodatei (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Audiodatei die Audiodateien
Genitiv der Audiodatei der Audiodateien
Dativ der Audiodatei den Audiodateien
Akkusativ die Audiodatei die Audiodateien

Worttrennung:

Au·dio·da·tei, Plural: Au·dio·da·tei·en

Aussprache:

IPA: [ˈaʊ̯di̯odaˌtaɪ̯]
Hörbeispiele:   Audiodatei (Info)

Bedeutungen:

[1] EDV: eine Datei, die zum Speichern von jeglicher Art von Tönen (Musik, Stimmen) und Geräuschen dient

Synonyme:

[1] Audiofile

Gegenwörter:

[1] Bilddatei, Videodatei

Oberbegriffe:

[1] Datei

Unterbegriffe:

[1] Musikdatei; MP3-Datei

Beispiele:

[1] „Das "Ministerium für die Informationsindustrie" und die staatliche "Behörde für Rundfunk, Film und Fernsehen" ordneten an, dass Video- und Audiodateien nur noch von Websites versendet werden dürfen, die von beiden Behörden lizenziert sind.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] eine Audiodatei abspielen, aufnehmen, herunterladen, hochladen, öffnen, schließen, verschicken, versenden

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7 Seite 185
[1] Wikipedia-Artikel „Audiodatei
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAudiodatei

Quellen:

  1. Lisa Sonnabend: Die große Mauer. In: sueddeutsche.de. 17. März 2008, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 24. November 2011).