čím (Tschechisch)Bearbeiten

InterrogativpronomenBearbeiten

Wortform
Nominativ co
Genitiv čeho
Dativ čemu
Akkusativ co
Lokativ čem
Instrumental čím

Worttrennung:

čím

Aussprache:

IPA: [t͡ʃiːm]
Hörbeispiele:
Reime: -iːm

Bedeutungen:

[1] Wort, mit welchem der Sprecher nach etwas völlig Unbekanntem fragt; Instrumental von co: womit, wodurch

Gegenwörter:

[1] tím

Beispiele:

[1] Čím Vám můžu sloužit?
Womit kann ich Ihnen dienen?
[1] S čím Vám můžeme pomoct?
Mit was können wir Ihnen helfen?

Wortbildungen:

[1] čímž, čímkoliv

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Internetová jazyková příručka - Ústav pro jazyk český AV ČR: „čím
[1] Oldřich Hujer et al. (Herausgeber): Příruční slovník jazyka českého. Prag 1935–1957: „čím
[1] linguatools Kontextwörterbuch. Abgerufen am 1. Januar 2014.

Alle weiteren Informationen zu diesem Begriff befinden sich im Eintrag co.
Ergänzungen sollten daher auch nur dort vorgenommen werden.

AdverbBearbeiten

Worttrennung:

čím

Aussprache:

IPA: [t͡ʃiːm]
Hörbeispiele:
Reime: -iːm

Bedeutungen:

[1] čím dál + Komparativ: weist auf eine sich zeitlich ändernde Intensität der Steigerung hin: immer + Komparativ
[2] Teil der Wortkombination čím … tím: je … desto

Gegenwörter:

[2] tím

Beispiele:

[1] Čím dál častěji patří mezi oběti senioři.
Immer häufiger gehören die Senioren zu den Opfern.
[1] Splácet úvěry nedokáže čím dál víc lidí a firem.
Mehr und mehr Menschen und Firmen können die Kredite nicht zurückzahlen.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] čím dál

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Internetová jazyková příručka - Ústav pro jazyk český AV ČR: „čím
[1] Oldřich Hujer et al. (Herausgeber): Příruční slovník jazyka českého. Prag 1935–1957: „čím
[1] Langenscheidt Tschechisch-Deutsch, Stichwort: „čím
[1, 2] linguatools Kontextwörterbuch. Abgerufen am 1. Januar 2014.

Ähnliche Wörter (Tschechisch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: cín