überlagern (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich überlagere
du überlagerst
er, sie, es überlagert
Präteritum ich überlagerte
Konjunktiv II ich überlagerte
Imperativ Singular überlager!
überlagere!
Plural überlagert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
überlagert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:überlagern

Worttrennung:

über·la·gern, Präteritum: über·la·ger·te, Partizip II: über·la·gert

Aussprache:

IPA: [yːbɐˈlaːɡɐn]
Hörbeispiele:   überlagern (Info)
Reime: -aːɡɐn

Bedeutungen:

[1] reflexiv: sich gegenseitig beeinflussen und dadurch zum Beispiel verstärken oder abschwächen
[2] sich auf etwas drauflegen, eine obere Schicht bilden
[3] zu lange aufbewahren, so dass etwas an Qualität verliert

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb lagern mit dem Derivatem über-

Sinnverwandte Wörter:

[1, 2] überdecken
[1] überschneiden
[2] abdecken, verhüllen, zudecken

Beispiele:

[1] Eine reflektierte Welle überlagert sich mit einer einlaufenden Welle.
[1] Sie verstanden sich auf Anhieb gut, den ihre Interessen überlagerten sich.
[2] Ein neues Geräusch überlagerte das monotone Surren.
[2] Alter Schnee wird im nächsten Winter vom neuen Schnee überlagert.
[3] Auch einen alten Gouda sollte man nicht überlagern.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Interessen überlagern sich
[3] Lebensmittel überlagern

Wortbildungen:

Überlagerung

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „überlagern
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „überlagern
[1, 2] The Free Dictionary „überlagern
[1–3] Duden online „überlagern
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalüberlagern

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: überlanger