Hauptmenü öffnen

zweirädrig (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
zweirädrig
Alle weiteren Formen: Flexion:zweirädrig

Alternative Schreibweisen:

2-rädrig

Nicht mehr gültige Schreibweisen:

2rädrig

Nebenformen:

zweiräderig

Worttrennung:

zwei·räd·rig, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˈt͡svaɪ̯ˌʁɛːdʁɪç]
Hörbeispiele:
Reime: -aɪ̯ʁɛːdʁɪç

Bedeutungen:

[1] mit zwei Rädern versehen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) des Numerale zwei mit dem Plural des Substantivs Rad und dem Suffix -ig

Gegenwörter:

[1] einrädrig/einräderig, dreirädrig/dreiräderig, vierrädrig/vierräderig

Beispiele:

[1] Warum die Insel mit dem Mietauto erkunden, wenn es auch zweirädrig und quasi Openair geht?[1]
[1] Andere sehen sich auf Expedition und durchqueren zweirädrig die Kontinente (mal mit, mal ohne Motor), so lange, bis sich ihnen ein Meer in den Weg stellt.[2]
[1] Im Praxistest zeigt der Unu, wie viel Spaß ein zweirädriger Stromer machen kann.[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] attributiv: ein zweirädriger Karren, Wagen; ein zweirädriges Fahrzeug, Gefährt; eine zweirädrige Kutsche

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „zweirädrig
[1] canoonet „zweirädrig
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „zweirädrig
[1] The Free Dictionary „zweirädrig
[1] Duden online „zweirädrig

Quellen:

  1. Reisetipps La Palma. In: sueddeutsche.de. 2. Juli 2016, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 2. Juli 2016).
  2. Bernd Müllender: Von Bewußtseins-Backpackern und Passionsreisenden. In: Zeit Online. 25. März 1994, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 2. Juli 2016).
  3. Michael Neißendorfer: Leise surrender Gefährte. In: sueddeutsche.de. 20. Juli 2015, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 2. Juli 2016).