zurückberufen

zurückberufen (Deutsch)Bearbeiten

Adjektiv

Partizipien können auch als Adjektiv verwendet werden; sie werden zwar von einem Verb abgeleitet und behalten dabei teilweise die Eigenschaften eines Verbs bei, erwerben aber teilweise auch Eigenschaften eines Adjektivs. Für nähere Informationen siehe Hilfe:Verbaladjektiv. Wenn Du einen Adjektiv-Abschnitt ergänzt (Hilfe:Eintrag), dann entferne bitte diesen Text-Baustein.

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich berufe zurück
du berufst zurück
er, sie, es beruft zurück
Präteritum ich berief zurück
Konjunktiv II ich beriefe zurück
Imperativ Singular berufe zurück!
Plural beruft zurück!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
zurückberufen haben
Alle weiteren Formen: Flexion:zurückberufen

Worttrennung:

zu·rück·be·ru·fen, Präteritum: be·rief zu·rück, Partizip II: zu·rück·be·ru·fen

Aussprache:

IPA: [t͡suˈʁʏkbəˌʁuːfn̩]
Hörbeispiele:   zurückberufen (Info)

Bedeutungen:

[1] transitiv: jemanden oder etwas wieder an den Ort seines Aufbruchs, seiner Aussendung befehlen

Herkunft:

Determinativkompositum (Zusammensetzung) aus dem Adverb zurück und dem Verb berufen

Synonyme:

[1] zurückbeordern

Oberbegriffe:

[1] berufen

Beispiele:

[1] „Necker wurde zurückberufen; seine Rückkehr glich einem Triumphzuge.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „zurückberufen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „zurückberufen
[1] Duden online „zurückberufen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalzurückberufen
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „zurückberufen

Quellen: