zurückbeordern

zurückbeordern (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich beordere zurück
du beorderst zurück
er, sie, es beordert zurück
Präteritum ich beorderte zurück
Konjunktiv II ich beorderte zurück
Imperativ Singular beordere zurück!
beorder zurück!
Plural beordert zurück!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
zurückbeordert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:zurückbeordern

Worttrennung:

zu·rück·be·or·dern, Präteritum: be·or·der·te zu·rück, Partizip II: zu·rück·be·or·dert

Aussprache:

IPA: [t͡suˈʁʏkbəˌʔɔʁdɐn]
Hörbeispiele:   zurückbeordern (Info)

Bedeutungen:

[1] transitiv: jemanden oder etwas wieder an den Ort seines Aufbruchs, seiner Aussendung befehlen, bestellen

Herkunft:

Determinativkompositum (Zusammensetzung) aus dem Adverb zurück und dem Verb beordern

Synonyme:

[1] zurückberufen

Oberbegriffe:

[1] beordern

Beispiele:

[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „zurückbeordern
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „zurückbeordern
[1] Duden online „zurückbeordern
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalzurückbeordern
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „zurückbeordern

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: zurückerobernd