zugig (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
zugig zugiger am zugigsten
Alle weiteren Formen: Flexion:zugig

Worttrennung:

zu·gig, Komparativ: zu·gi·ger, Superlativ: am zu·gigs·ten

Aussprache:

IPA: [ˈt͡suːɡɪç], [ˈt͡suːɡɪk]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] von Zugluft durchweht, der Zugluft ausgesetzt

Herkunft:

Derivation (Ableitung) des Substantivs Zug mit dem Suffix -ig

Sinnverwandte Wörter:

[1] luftig, auffrischend, windig

Beispiele:

[1] Der Busbahnhof ist sehr zugig, was das Warten auf den Bus unangenehm macht.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] zugiges Fenster, zugiger Flur, zugiges Treppenhaus

Wortbildungen:

Zugigkeit

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „zugig
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „zugig
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalzugig

Quellen:


Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: zügig